24. Februar 2013

Review - Love Letters From A Duke - Elizabeth Boyle

Quelle: Verlag
[Deutscher Titel: - ]

• Reihe: 3 von 8
• Mass Market Paperback: 353 Seiten
• Verlag: Avon
• Erschienen am:28. August 2007
• Sprache: Englisch
• ISBN-13: 978-0060784034
• Leseprobe: Autorenhomepage

Klappentext:

Though she can’t afford the coal to heat her drafty Mayfair mansion, Felicity Langley still clings to her dream of marrying a duke--one she’s had since her very first curtsy. After all, she’s been all but promised to the very proper and very lofty Duke of Hollindrake for the last four years. Now all she has to do is meet him. But what Felicity doesn’t realize is that she has already met her duke—he’s the rather unfashionable yet altogether too-handsome man who has just turned up at her doorstep. And Felicity has just mistaken him…for her new footman!

By rights, Thatcher should immediately set this presumptuous chit straight and tell her he has no intention of following through with a betrothal his grandfather—the previous duke—arranged. But he’s quickly smitten by Felicity’s delightful determination, her irrepressible charm…and her breathtaking beauty. Yes, she’d wed him in an instant were his true identity revealed—but Thatcher’s vowed to marry only for love. So begins his deception and his conquest of this uncommon woman who doesn’t believe in romance, but is about to find her heart and passions set aflame by the unlikely servant she’s sworn to resist.


Quelle: Goodreads
Kurz und Abgehackt:

• besser als die beiden Vorgänger
• immer noch sehr abstruse Handlung, die aber besser zum Inhalt passt
• locker und unterhaltsam
• wenig dramatisch

Lang und Ausführlich:

23. Februar 2013

Review - Practically Wicked - Alissa Johnson

Quelle: Goodreads
[Deutscher Titel: - ]

• Reihe: 2 von 2
• Mass Market Paperback: 328 Seiten
• Verlag: Berkley
• Erschienen am: 2. Oktober 2012
• Sprache: Englisch
• ISBN-13: 978-0425258033

Klappentext:

For some, virtue is a vice

As the illegitimate daughter of a scandalous woman, Miss Anna Rees is almost as well known for having been raised in the hedonistic demimonde as she is for her quiet nature. Anna longs to leave behind her mother’s world of courtesans…until she unexpectedly meets the handsome, charming and decidedly wicked Lord Dane.  If only she could convince him to join her in search of respectability. . .

For him, vice is a virtue

Viscount Maximilian Dane is perfectly content being a rake. After years of obeying the dictates of proper society--with disastrous results--he stopped following the ton’s ridiculous rules, and he sees no reason to begin courting respectability anew. Except that it may be the only way for him to win the lovely and fascinating Miss Anna Rees—if only he could convince her that the grass is greener on the wicked side of the fence. . .


Quelle: Goodreads
Kritik:

11. Februar 2013

Review - One Good Earl Deserves A Lover - Sarah MacLean

Quelle: Autorenhomepage
[Deutscher Titel: - ]

• Reihe: 2 von 4
• Mass Market Paperback: 373 Seiten
• Verlag: Avon
• Erschienen am: 29. Januar 2013
• Sprache: Englisch
• ISBN-13: 9780062068538

Klappentext:

Lady Philippa Marbury is odd. The bespectacled, brilliant fourth daughter of the Marquess of Needham and Dolby cares more for books than balls, flora than fashion and science than the season. Nearly engaged to Lord Castleton, Pippa wants to explore the scandalous parts of London she's never seen before marriage. And she knows just who to ask: the tall, charming, quick-witted bookkeeper of The Fallen Angel, London's most notorious and coveted gaming hell, known only as Cross.

Like any good scientist, Pippa's done her research and Cross's reputation makes him perfect for her scheme. She wants science without emotion—the experience of ruination without the repercussions of ruination. And who better to provide her with the experience than this legendary man? But when this odd, unexpected female propositions Cross, it's more than tempting . . . and it will take everything he has to resist following his instincts—and giving the lady precisely what she wants.


Quelle: Goodreads

Kurz und Abgehackt:

• außergewöhnlicher Historical
• berühren und mitreißend
• heiß, ohne zu explizit zu sein
• unperfekte Helden, die aber dennoch sympathisch sind
• das Ende ist leider zu umständlich und hätte besser sein können


Lang und Ausführlich:

8. Februar 2013

Ich habe "Seeking Crystal" gewonnen und gebe meine alte Ausgabe ab


Vor kurzem, während meiner Bachelorarbeits-Intensiv-Schreibphase, habe ich meinen Gewinn aus einem Gewinnspiel auf der Homepage von Joss Stirling bekommen. Man sollte einen Song angeben, der zu einem der Benedict-Männern passt und konnte dabei eines von drei signierten Exemplaren von "Seeking Crystal" gewinnen. Ich hatte nicht erwartet zu gewinnen, hatte aber die ganze Zeit einen Song im Kopf, der für mich gut gepasst hat und habe es dann doch probiert, obwohl ich "Seeking Crystal" hier ja schon stehen habe.




Gewonnen habe ich übrigens mit "May I" von Trading Yesterday, der für mich und scheinbar auch für Joss Stirling perfekt zu Yves aus "Stealing Phoenix" gepasst hat. Wer "Stealing Phoenix" kennt wird vielleicht wissen was ich meine. Besonders da der Song Joss Stirlings eigenem Musikgeschmack wohl gar nicht entspricht war ich verwundert, aber auch erfreut... signierte Ausgaben sind schließlich immer etwas schönes!



Den Song habe ich übrigens über ein "North and South"-Fanvideo kennengelernt. Ich liebe den Song einfach, zu North and South passt für mich auch sehr gut, vielleicht würde ich aber auch durch das Fanvideo beeinflusst!

Da ich wie schon erwähnt "Seeking Crystal" schon besitze (sieht noch wie ungelesen aus, die Makel auf dem Cover waren schon beim Kauf da) gebe ich diese Ausgabe an einen Interessierten/eine Interessierte ab. Falls sich mehr als eine Person meldet wird ausgelost. Damit das Ganze nicht zu langweilig wird sollten Interessierte oder können auch nicht Interessierte (einfach dazu schreiben) folgende Frage in den Kommentaren beantworten:

Habt ihr auch Songs, die euch an bestimmte Romane erinnern und wenn ja, welche?

Unter allen, die bis zum 28. Februar 23.59 Uhr kommentiert und Interesse an dem Buch bekundet haben, werde ich "Seeking Crystal" verlosen. Wenn sich nur eine Person meldet würde die Verlosung natürlich wegfallen, ich würde mich nur freuen, wenn sich jemand findet, der "Seeking Crystal" gerne lesen würde.

Mich erinnert z.B. "Beautiful Disaster" von Kelly Clarkson an "Twilight" (den ersten Band der Reihe und nicht die Reihe insgesamt) und "I'm Not Alright" von Sanctus Real an "Stolz und Vorurteil". Letzteres auch wegen einem sehr passenden Fan-Video, das es leider nicht mehr bei Youtube gibt.

Es würde mich echt brennend interessieren, ob es auch andere Menschen gibt, die Songs mit bestimmten Büchern verknüpfen. Mir geht es im Allgemeinen nicht so, außer durch Fanvideos... :-)

7. Februar 2013

Review - This Rake of Mine - Elizabeth Boyle

Bildquelle: Verlag
[Deutscher Titel: - ]

• Reihe: 2 von 8
• Mass Market Paperback: 375 Seiten
• Verlag: Avon
• Erschienen am: 25. Oktober 2005
• Sprache: Englisch
• ISBN-13: 978-0060783990
• Leseprobe: Autorenhomepage

Klappentext:

Scandal, outrage, ruin, rapture ... Who knows where one kiss can lead?

Story:

Es beginnt damit, dass Jack Miranda in "Something About Emmaline" ausversehen geküsst hat, weil er sie für seine Geliebte hielt und die beiden leider von ihrer Mutter und der Mutter ihres Verlobten dabei gesehen/erwischt werden. Der Skandal ist perfekt und die Verlobung futsch.
Quelle: Goodreads

Kurz und Abgehackt:

• Anfang unerwartet, weil es keinen wirklichen Klappentext gibt
• eher unromantisch, als die Liebesgeschichte beginnt ist sie fast schon zu Ende
• das Ende ist super unrealistisch. Es gibt einen Kriminal-Spionageplot inklusive waschechtem amerikanischem Piraten!
• das Potential ist da, wird aber nicht genutzt
• auch wenn die Geschichte nicht langweilig ist, kann sie auch nicht wirklich fesseln

Lang und Ausführlich:
kleiner Spoiler
nur wieso der Anfang für mich überraschend war

3. Februar 2013

Review - Something About Emmaline - Elizabeth Boyle

Bildquelle: Goodreads
[Deutscher Titel: - ]

• Reihe: 1 von 8
• Mass Market Paperback: 374 Seiten
• Verlag: Avon
• Erschienen am: 25. Januar 2005
• Sprache: Englisch
• ISBN-13: 978-0060549312
• Leseprobe: Autorenhomepage

Klappentext:

Alexander Denford, Baron Sedgwick, is a gentleman to be envied. He lives a rakish life of well-celebrated ease and contentment and has one person to thank for his perfectly ordered existence—his dearest wife, Emmaline. She never complains about his mistresses or his penchant for late nights out. His friends are envious, but they don't know the truth—Emmaline doesn't exist. But when he starts receiving bills from London for clothes, shoes, hats and a staggering amount of other female accoutrements, he realises something is decidedly amiss.

Posing as Emmaline isn't a stretch for the newly arrived Lady Sedgwick, she's been conning gentry for years. But as the popular baron's wife, she now has the one thing that has eluded her—entree into London's inner circles. Against Alexander's better judgment, Emmaline is impossibly fixed in his life. And suddenly Emmaline is challenging him to be the husband she deserves.
Quelle: Goodreads

Kurz und Abgehackt:

• unrealistisch
• langweilig
• überraschend
• unterhaltsam
• unglaubwürdig

Lang und Ausführlich: