29. Oktober 2011

Review - Blutbraut - Lynn Raven

  • Originaltitel: -
  • Reihe: -
  • Broschiert: 736 Seiten
  • Verlag: cbt 
  • Erschienen am: 31. Oktober 2011
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3570160701
  • Leseprobe: bei cbt

Klappentext:

Fort. Nur fort von hier!, ist Lucinda Moreiras einziges Bestreben, nachdem sie entführt und auf das Anwesen von Joaquin de Alvaro gebracht wurde – dem mächtigen jungen Magier, dessen Blutbraut sie werden soll und der für sie alles Böse zu verkörpern scheint. Doch je näher sie Joaquin kennenlernt, desto mehr gerät das Bild, das Lucinda von ihm hatte, ins Wanken und stürzt sie in ein Wechselbad der Gefühle …

27. Oktober 2011

Review - Zeit des Glücks - Nora Roberts

  • Originaltitel: Key of Valor
  • Reihe: Zeit #3
  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
  • Erschienen am: 11. Juli 2005
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3442358601
  • Leseprobe: bei Amazon oder beim Verlag

Klappentext:

Eine geheimnisvolle Einladung führte die drei Freundinnen zusammen. Jetzt ist es auch an Zoe McCourt, sich in das größte Abenteuer ihres Lebens zu stürzen, und – wie Mallory Price und Dana Steele zuvor – ein Rätsel um die geheimnisvollen keltischen Prinzessinnen zu lösen. Doch ein Umstand hält Zoe zunehmend von ihrer gefährlichen Aufgabe ab: Ausgerechnet Bradley Vane IV. macht ihr den Hof! Zwar fühlt Zoe sich insgeheim sehr zu dem sexy Erben eines Geschäftsimperiums hingezogen, doch hat sie sich geschworen, sich nie wieder von einem dieser nutzlosen Müßiggänger verführen zu lassen …

26. Oktober 2011

Review - Zeit der Hoffnung - Nora Roberts

Blanvalet-Cover
  • Originaltitel: Key of Knowledge
  • Reihe: Zeit #2
  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag 
  • Erschienen am: 1. Dezember 2004
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3442358595
  • Leseprobe: bei Amazon oder beim Verlag
Klappentext:

Eine geheimnisvolle Einladung führte die drei Freundinnen Mallory, Dana und Zoe zusammen und stürzte sie in das größte Abenteuer ihres Lebens. Nach Mallory ist es jetzt an Dana, mithilfe eines alten Bildes und eines Gedichts das Rätsel um die drei verschwundenen keltischen Prinzessinnen zu lösen. Keine leichte Aufgabe, denn Dana gerät nicht nur plötzlich in Lebensgefahr, es tritt auch noch ein Mann wieder in ihr Leben, den sie am liebsten für immer vergessen hätte: Jordan Hawke, der Mann der ihr einst das Herz brach …

23. Oktober 2011

Neuzugänge #45

Zu Laini Taylors HP
Diese Woche gibt es wieder nur einen Neuzugang und zwar "Daughter of Smoke and Bone" von Laini Taylor. Ich hab mich unglaublich auf diesen Roman gefreut, nur um festzustellen, dass es der erste Teil einer Trilogie ist. Ich könnte mich echt übergeben, ich hab keine Lust mehr auf Reihen und Trilogien. *grummel*

Nächste Woche wird es wieder mehrere Neuzugänge geben, da Amazon die Preise von ein paar Romanen auf meiner Wunschliste reduziert hat. Eigentlich wollte ich gar keine Bücher mehr kaufen, da ich ohnehin kaum noch etwas lese und Geld sparen wollte, aber am Ende musste ich doch auf "Bestellen" drücken. :/

Diese Woche bin ich echt zu nichts gekommen. Am Mittwoch hatte ich meine erste Yoga-Mix-Stunde und war danach die ganze Woche fix und fertig! Solchen Muskelkater hatte ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Ich hätte niemals gedacht, dass Yoga so anstrengend ist, meinen Kurs von vor ein paar Jahren hatte ich angenehmer in Erinnerung. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich seit 3 Jahren keinen Sport mehr gemacht habe, außer ein bisschen Fahrrad fahren. *hust* Nun ja, entspannend war die erste Stunde jedenfalls noch nicht, ganz im Gegenteil. :/ 

Am Freitag habe ich mich mal wieder über den Dozenten in "Gewöhnliche Differentialgleichungen" geärgert. Mal davon abgesehen, dass der Kerl überhaupt keine Struktur in seiner Vorlesung hat und so gut wie gar nicht erklären kann, hat mich sein Übungsblatt total in den Wahnsinn getrieben. Okay, DGL ist nicht mein Lieblingsfach und einige Fehler habe ich mir selber zuzuschreiben, aber die eine Aufgabe war meiner Meinung nach gar nicht zu lösen. Er meinte zwar, in der Vorlesung hatten wir alles was wir wissen müssen, um die Aufgaben zu lösen, war nur leider nicht so. Wie sagte unser Übungsleiter so schön: "Wie er hat noch nicht die Lipschitzstetigkeit drangenommen, wie sollt ihr denn dann die Aufgabe lösen?" Ja genau dasselbe habe ich mich auch gefragt! Wenn das nicht mal der Übungsleiter weiß, wie sollen wir das dann wissen? Da weiß die Hand nicht was der Fuß macht. -.-

Am Wochenende habe ich mit meinem Freund "Captain America" gesehen. Der Film könnte schlechter sein (wenn man bedenkt, dass "Captain America" Patriotismus pur ist), auch wenn es mit irgendwie an Handlung fehlte. Ich hatte das Gefühl, dass irgendwie nichts in dem Film passiert ist. Was ich nur wieder einmal gemerkt habe ist, dass ich unpassende Küsse in Filmen hasse, dabei lese ich am liebsten Liebesromane, aber in Filmen mag ich Liebesgeschichten fast nie. Mein Problem ist übrigens auch das Ende, es ist gut gemacht, besonders wenn man an den Film "The Avengers" denkt, aber mein Fall war es überhaupt gar gar gar nicht! 

Sorry, dass man zur Zeit so wenig von mir hört, aber ich bin total selten am PC und noch dazu Dauermüde. Es liegt wahrscheinlich am Wetter oder am Yoga. XD

17. Oktober 2011

Review - A Lot Like Love - Julie James

  • Deutscher Titel: noch nicht bekannt
  • Reihe: FBI #2
  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Berkley 
  • Erschienen am: 1. März 2011
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-13: 978-0425240168
  • Leseprobe: hier

Klappentext:

The FBI wants her cooperation.

As the daughter of a billionaire and the owner of the city’s top wine store, Jordan Rhodes is invited to the most exclusive parties in Chicago. But there’s only one party the FBI wants to crash: the charity fundraiser of a famous restaurateur, who also happens to launder money for the mob. In exchange for her brother’s release from prison, Jordan is going to be there—with a date supplied by the Bureau.

Agent McCall just wants her.

As the top undercover agent in Chicago, Nick McCall has one rule: never get personal. This “date” with Jordan Rhodes is merely an assignment—one they’re both determined to pull off even if they can’t be together for five minutes before the sarcasm and sparks begin to fly. But when Nick’s investigation is compromised, he and Jordan have no choice but to pretend they’re a couple, and what starts out as a simple assignment begins to feel a lot like something more. . .

16. Oktober 2011

Neuzugänge #44

Auch diese Woche gibt es keine Buchzugänge, sondern wieder nur zwei neue Comics und zwar "Dengeki Daisy" (Band 7) und die Twilight Graphic Novel Vol. 2. Auf beide Comics habe ich schon sehnsüchtig gewartet und sie dann in den letzten beiden Tagen trotz anhaltender Leseunlust auch gleich verschlungen. :D Unten folgt noch eine Kurzrezension zum Twilight Comic, ich hätte auch einen eigenen Post dazu machen können, aber irgendwie habe ich darauf gerade keine Lust. *hust*

Leider ist Volume 2 der Twilight Graphic Novel von einem anderen Verlag als Volume 1. Der erste Band ist von Atom und der zweite von Yen Press, das Format ist fast gleich nur der Buchrücken auf dem Schutzumschlag sieht etwas anders aus.

Ansonsten gibt es von mir wenig zu berichten. Ich habe die erste Uni-Woche sehr gut überstanden und habe doch weniger Stunden als gedacht, da ich für zwei Seminare viel weniger machen muss als angenommen. So kann ich mich auf die beiden schweren Vorlesungen des Semesters "Gewöhnliche Differentialgleichungen" (mir fehlt Gott sei Dank nur noch der Übungsschein, aber ich hasse DGLs) und "Einführung in die Physiologie der Tiere und Menschen" konzentrieren kann. Ach ja und um meine Bachlorarbeit muss ich mich auch immer noch kümmern. :/

14. Oktober 2011

Spoiler oder doch kein Spoiler? Warnung oder doch keine Warnung?

Ich, habe mir aber schon länger Gedanken darüber gemacht, ab wann ein Spoiler wirklich ein Spoiler ist, also wie viel man verraten darf, ohne das man zu viel verrät. Ich meine, eine kritische und gut Rezension kann doch gar nicht so geschrieben sein, dass überhaupt nichts über den Inhalt verraten wird, oder? Es fängt ja schon bei Charakterbeschreibungen und Inhaltsangaben, die über die ersten paar Seiten (z.B. Leseprobe) hinausgehen an.

Es gibt natürlich eindeutige Spoiler und zwar wenn u.A. Details verraten werden, die wichtig für die Spannung der Geschichte sind, z.B. wer der Täter in einem Krimi ist. Aber andere Sachen sind für mich nicht so klar und eindeutig als Spoiler zu bewerten. Außerdem weiß man ja auch als Rezensent nicht, ab wann ein Leser etwas für einen Spoiler hält, man selber kann das Ganze ja weniger eng sehen. Ich selber z.B. habe prinzipiell nichts gegen Spoiler, versuche sie in meinen Rezensionen aber zu vermeiden, aber meiner Meinung nach geht es gar nicht komplett ohne, für mich sind es nur keine spoiler-Kennzeichnungspflichtigen Spoiler. *hust* 

Wenn im Klappentext nicht angegeben ist um welches Wesen es sich bei Person x handelt, darf man das dann in der Rezension erwähnen? Oder nur wenn es auf den ersten zehn Seiten schon erwähnt wird? Wenn man es erst in der Mitte der Geschichte erfährt, wäre es dann ein Spoiler? Oder, wenn es einem selber schon Recht früh in der Geschichte klar war, es aber erst recht spät im Buch eindeutig erwähnt wird, kann man dann voraussetzen, dass auch bei anderen Lesern so schnell der Groschen fällt? Ich meine, selbst wenn es am Anfang der Geschichte schon erwähnt wird, wäre das etwas, dass ein eventueller Leser noch nicht weiß und es gibt bestimmt ein paar Leute, die das dann doof finden würden. Wären diese Personen  einfach zu empfindlich und sind selber Schuld wenn sie eine Rezension lesen? Bei Büchern, die mir wichtig sind und die ich ohnehin kaufen und lesen möchte, lese ich z.B. keine Rezension bevor ich den Roman nicht selber gelesen habe, aber bei Romanen, wo mich eventuelle Spoiler nicht stören würden oder wo mir ein Spoiler vielleicht sogar bei der Kaufentscheidung helfen würde, lese ich dann sehr gerne welche.

8. Oktober 2011

Neuzugänge #43

zur Verlagsseite
Diese Woche gibt es wieder keinen Roman-Zugang, sondern wie letzte Woche nur einen Manga-Zugang und zwar "Pretty Soldier Sailor Moon" (Band 1). Ich musste ihn mir einfach kaufen, der Preis ist für die Ausstattung super (die Band ist dicker als normale Bände und es gibt mehrere Farbseiten) und außerdem war ich in meiner Kindheit/Jugendzeit ein riesiger Sailor Moon - Fan. Ich besitze zwar noch die alten Bände, aber da ich damals nicht sehr pfleglich mit ihnen umgegangen bin, sehen viele Bände total zerfleddert aus. Außerdem ist die Übersetzung ja jetzt komplett neu und da musste ich dann einfach zuschlagen. Ob ich mir alle weiteren Bände kaufen werde weiß ich nicht, je nachdem wie ich mit dem Geld hinkomme, werde ich es aber versuchen. Da ich dieses Semester kein Bafög mehr bekomme, will ich besonders was Bücher angeht sparen oder es zumindest versuchen. *g* Ich werde nicht am Hungertuch nagen, aber ich muss mein Geld ja nicht zum Fenster rauswerfen, wenn mein SuB eigentlich groß genug  ist und auch einige Re-Reads anstehen. Außerdem habe ich noch gaaaanz viele Bücher auf meinem Kindle, nur wenige die mich brennend interessieren, aber wenn man Geld sparen will muss man halt Kompromisse eingehen. Die Bibliothek versuche ich allerdings zu umgehen, erstens ist die Auswahl nicht so gut und zweitens würde ich die meisten Bücher einfach später nachkaufen, Kosten kann ich dabei also kaum sparen. xD

Okay, zwei weitere Bücher hab ich noch gekauft. Ein Backbuch und zwar für Kühlschranktorten, da wir keinen Backofen haben und ich Torten liebe, müsste das Rezeptbuch einfach mit. Das zweite Buch war ein Roman für meinen Freund, er liest eigentlich nicht, ihm wurde aber Simon Beckett empfohlen. Also habe ich ihm kurzerhand "Die Chemie des Todes" mitgebracht in der Hoffnung seine Leseleidenschaft zu entfachen. Er liest zur Zeit sogar an einem anderen Buch und zwar "Ich.Darf.Nicht.Schlafen", die Geschichte klingt auch sehr interessant. :)

4. Oktober 2011

Review - Seelenglanz - Brigitte Melzer

  • Reihe: Engel #2
  • Broschiert: 430 Seiten
  • Verlag: Otherworld Verlag 
  • Erschienen im: September 2011
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3800095445
  • Leseprobe: hier

Klappentext:

Nicht genug, dass Kyriel seine Arbeit als Schutzengel hasst wie die Pest – sie hält ihn auch von seinem eigentlichen Auftrag ab: für Luzifer zu spionieren. Als dann auch noch Jules in sein Leben tritt, die in ihm mehr sieht, als den Lügner und Betrüger, der er ist und er ausgerechnet seinem Erzrivalen ein Geschäft vermasselt, findet er sich zwischen allen Stühlen wieder. Verfolgt von alten und neuen Feinden, nimmt er den Kampf auf: um sein Leben und um Jules" Seele.

2. Oktober 2011

Abgebrochen/Review - Heaven, Texas - Susan E. Phillips

  • Deutscher Titel: Der und kein anderer
  • Reihe: Chicago Stars #2
  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Avon
  • Erschienen am: 1. April 1995
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-13: 978-0380776849

    Klappentext:

    Come heck or high water, Gracie Snow is determined to drag the legendary ex-jock Bobby Tom Denton back home to Heaven, Texas, to begin shooting his first motion picture. Despite his dazzling good looks and killer charm, Bobby Tom has reservations about being a movie star -- and no plans to cooperate with a prim and bossy Ohio wallflower whom he can't get off his mind or out of his life. Instead, the hell-raising playboy decides to make her over from plain Jane to Texas wildcat.

    But nothing's more dangerous than a wildcat with an angel's heart in a town too small for a bad boy to hide. And all hell breaks loose when two unforgettable people discover love, laughter, passion -- and a match that can only be made in Heaven.